Redakteurin

Julia Frisch

In der Gesundheitspolitik wird es nie langweilig – zu tun gibt es für den Bundesgesundheitsminister immer etwas. Ob TSVG, EBM, GOÄ, ePA, oder KHSG – für uns Journalisten und damit auch für die Presseagentur Gesundheit (pag) geht die Arbeit schlicht nicht aus. Als freie Mitarbeiterin helfe ich der pag, die Flut an Informationen, Nachrichten und Pressekonferenzen zu bewältigen.

In die Gesundheitspolitik bin ich 2005 eingestiegen – damals als Redakteurin der „Ärzte Zeitung“ in Neu-Isenburg. Seit 2014 bin ich auf diesem weiten Feld als freie Journalistin in Berlin tätig.  

Den Weg zur Zeitung ebnete nach dem Abitur ein Volontariat bei der „Passauer Neuen Presse“. Es folgten einige Jahre im Lokaljournalismus, bis ein Luftwechsel dringend nötig wurde. Den brachte ein Jurastudium in Frankfurt/Main, das bis zum zweiten Staatsexamen durchgezogen wurde. Danach stand die Entscheidung fest, wieder zur schreibenden Zunft zurückzukehren. Dass dieser Schritt mit dem Einstieg in die Gesundheitspolitik verbunden war, war ein glücklicher Zufall. So abwechslungsreich und immer wieder herausfordernd sind nur wenig andere Gebiete. Langweilig, da bin ich mir sicher, wird es auf absehbare Zeit nicht.

Kontakt: julia.frisch(at)pa-gesundheit.de