Gesundheitsreport

BKK verzeichnet deutlichen Rückgang bei Krankschreibungen

Berlin (pag) – Die Zahl der Arbeitsunfähigkeits-Fälle (AU-Fälle) ist im Jahr 2020 deutlich zurückgegangen. Das belegt der aktuelle Gesundheitsreport des BKK Dachverbands. Gleichzeitig ergibt eine Umfrage unter Beschäftigten, dass körperliche und psychische Gesundheit mit zunehmender Dauer der Pandemie-Lage leiden.

.

vergrößern

© BKK Dachverband e.V. und MWV

Während 2020 nur ein geringer Teil der vom Kassenverband Befragten eine Verschlechterung seiner körperlichen und psychischen Gesundheit angab, ist der Trend in 2021 klar negativ. Laut Gesundheitsreport bewerten knapp 17 Prozent der Umfrageteilnehmer ihren aktuellen körperlichen Gesundheitszustand als „schlecht“ oder „sehr schlecht“. Zum Vergleich: 2017 hatte dieser Wert noch bei neun Prozent gelegen. Eine ähnlich dynamische Entwicklung zeigt sich im Bereich der psychischen Gesundheit. Hier stieg der Anteil derjenigen, die ihren Gesundheitszustand als „schlecht“ oder „sehr schlecht“ einschätzen, im selben Zeitraum von 14 auf knapp 19 Prozent. Der Bericht macht hierfür in erster Linie das Fortbestehen der pandemischen Lage und die damit verbundenen Einschränkungen verantwortlich.

Die Zahl der AU-Fälle ist entgegen dem Umfrage-Trend zuletzt allerdings merklich zurückgegangen. Für 2020 verzeichne der BKK Dachverband ein Minus von gut 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, berichtet Vorstandschef Franz Knieps. Die durchschnittliche Zahl der Fehltage pro Beschäftigtem ist dagegen konstant. Knieps führt dies darauf zurück, dass vor allem Kurzzeiterkrankungen des Atmungs- oder Verdauungssystems infolge der Kontaktbeschränkungen und strengeren Hygieneregeln seltener auftraten.

Neben den allgemeinen Krankheitsfällen wirft der Verband auch einen detaillierten Blick auf die Covid-19-Fälle aus dem Berichtsjahr 2020. Dabei ergibt die Auswertung nach Berufsgruppen, dass sich Beschäftigte in Erziehungs- und medizinischen und nichtmedizinischen Gesundheitsberufen mit Abstand am häufigsten mit dem Coronavirus anstecken. Knieps mahnt deshalb: „Der Gesundheitsschutz von Beschäftigten in Gesundheits- und Sozialberufen sowie deren Betreuungspersonen müssen in der Pandemie und darüber hinaus eine hohe Priorität haben.“

Den aktuellen Gesundheitsreport des BKK Dachverbands können Sie unter folgendem Link abrufen:

https://www.bkk-dachverband.de/fileadmin/Artikelsystem/Publikationen/2021/Gesundheitsreport_2021/BKK_Gesundheitsreport_2021.pdf